Es geht endlich wieder los

Nach einem guten Vierteljahr Coronapause konnten wir uns letzte Woche wieder zu einer gemeinsamen Probe treffen.

Unter Einhaltung der Sicherheitsauflagen machten wir am Schulsportplatz erste zaghafte Versuche, unter den neuen Bedingungen zusammen zu spielen.

Es hörte sich durch die größeren Abstände zwar für die einzelnen Musiker noch etwas seltsam an, aber unser Dirigent meinte bei ihm klänge es noch so wie früher.

Jetzt müssen wir nur sehen, ob und wann wir wieder vor Publikum auftreten können. Bis dahin wünschen wir euch und uns noch etwas Geduld und vor allem:

Bleibt’s Gsund!

Benefizkonzert 2019

Am Sonntag, den 20. Oktober fand wieder der Höhepunkt unseres Jahres statt, das große Benefizkonzert zugunsten der Mukoviszidose-Hilfe. Mittlerweile in der 9. Auflage und mit mehr Musikern als jemals zuvor, ist es aus dem Köschinger Kulturprogramm nicht mehr wegzudenken.

Pünktlich um 14:30 Uhr starteten wir mit den „Fanfarenklängen“, bevor unsere Moderatorin Christine Engel das Mikrofon übernahm und unser Publikum zum diesjährigen Konzert begrüßte. Anschließend ging es im Spielleute-Teil weiter mit der Amboss-Polka, leider ohne Amboss, aber den ersetzte dafür souverän unser Lyraspieler Alex Götz, sowie 2 weiteren Flötenmärschen.

Nun betrat auch das restliche Orchester die Bühne, und zusammen spielten wir den „Fanfarenruf“ sowie den „Reiter von Sedan“ in der Fassung für Blasorchester und Spielmannszug als fulminanten Höhepunkt der ersten Hälfte.

Vor der Pause gab es dann noch eine kleine Überraschung, unser recht neues Saxophon-Quintett swingte zusammen mit den Zuhörern zum „Dixielandduet“ und dem bekannten „Hit the Road Jack“

Herr Staudter klärte zu Beginn der Pause dann kurz über die Arbeit des Vereins cfi-aktiv e.V. auf, und wofür die gesammelten Erlöse des Konzerts eingesetzt werden.

Während die Besucher sich mit Kaffee und Kuchen versorgten, freundlicherweise bereitgestellt von fleißigen Helfern des Frauenbunds und unseren eigenen Mitgliedern, hatten wir die Bühne umgebaut und das Orchester nahm nun unter Leitung unseres Dirigenten Ludwig Welz die 2. Hälfte in Angriff.

Den Anfang machte das allseits beliebte Stück „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, es folgte eine Mischung aus klassischer und Unterhaltungsmusik, unter anderem Auszüge aus George Bizets Carmen und ein Medley bekannter Songs von ABBA. Da das Publikum uns nicht gehen lassen wollte, mussten wir sogar 2 Zugaben spielen, wobei die letzte natürlich traditionell der „Fehrbelliner Reitermarsch“ war.

An dieser Stelle wie immer ein herzliches Dankeschön an alle Musiker, Helfer sowie Angehörige, die unser straffes Probenprogramm in den letzten Wochen aushalten mussten. Insbesondere gilt unser Dank unserer Abteilungsleitung, dem Frauenbund und last but not least unserem Dirigenten für ihre tolle Arbeit, durch die wir am Ende knapp 1900€ an Herrn Staudter übergeben konnten.

Herzliches Vergelt’s Gott dafür!